Sprachtraining

Jede neue Sprache ist wie ein offenes Fenster, das einen neuen Ausblick auf die Welt eröffnet und die Lebensauffassung weitet.
Frank Harris, amerik. Schriftsteller

In Zeiten globaler Märkte gilt die Beherrschung mindestens einer Fremdsprache als unerlässlich. Wer sich schon jetzt auf die Herausforderungen der nächsten Jahre einstellen will (oder muss), investiert in die wichtigste Ressource: den eigenen Intellekt, die eigenen Fähigkeiten. Ob verhandlungssicheres Englisch, Business Spanisch oder gar Grundkenntnisse in Chinesisch – das Erlernen einer fremden Sprache eröffnet neue Welten, schult den Geist und regt somit an, Unbekanntes zu entdecken und neu einzuordnen. Wer Sprache lernt, taucht gleichzeitig ein in eine fremde Kultur, eine unbekannte Mentalität, ungewohnte Sitten und Gebräuche. Doch sollen die neu erworbenen/aufgefrischten Kenntnisse im Alltag natürlich genutzt werden. Sprachentrainings müssen funktionell sein und somit den Zweck angemessener Kommunikation erfüllen: Vom Rollenspiel bis zur Präsentation; vom Geschäftsessen zur Vertragsverhandlung – wir spielen alles durch. Ganz nach Ihren Wünschen.

Vorgehensweise

Bestehen Vorkenntnisse der zu schulenden Sprache, werden die Teilnehmer mit Hilfe eines Einstufungstests ihrem jeweiligen Sprachlevel zugeordnet. Dieser Test fragt Sprachkompetenzen ab, wie bspw. Sprechen, Hörverstehen, Textverständnis, Grammatik, eigenständiges Erstellen kurzer Texte. Die TN bilden nun ihrem jeweiligen Level entsprechend Teams. Diese werden aufgrund ihrer jeweiligen Wünsche, Anforderungen und Präferenzen geschult. Möglich ist hier alles, eine kleine Übersicht mag weiterhelfen:

1. Einzeltraining

Sie werden allein und je nach Vorgabe bis zu 8 UE/Tag geschult. Die Situationen sind abgestimmt auf Ihr Arbeitsumfeld und –gebiet sowie Ihre allgemeinen Wünsche. Einzeltrainings können auch am Wochenende sowie in den Abend- oder frühen Morgenstunden stattfinden.

2. Gruppentraining

Eine Gruppe (Team) kann zusammengesetzt werden: a) Aufgrund firmeninterner Überlegungen b) Aufgrund thematischer Relevanz (z.B. Business English, Technical English, English for Marketing, English for Presentations) c) Aufgrund unterschiedlicher Niveaus gemäß dem Europäischen Referenzrahmen A1-C2 In enger Zusammenarbeit mit den Teilnehmern werden Trainingsverlauf, Lektüre etc. gestaltet.

3. Crashkurs

Hier werden TN innerhalb eines recht kurzen Zeitraums komprimiert geschult. Wir helfen Ihnen, Ihre Vorstellungen in kurzer Zeit zu realisieren. Möglich sind Wochenendschulungen, Seminarwochen, Training-on-the-Job und vieles mehr. Sprechen Sie uns an.

4. Konversationskurse

Es gibt sie bereits: Konversationskurse, die innerhalb von Firmen oder Netzwerken bestehen: Die TN treffen sich zu festgelegten Zeiten, um miteinander – oft firmenübergreifend – in der Fremdsprache zu kommunizieren. Nicht nur wird hier Sprache geübt, es werden vielmehr Netzwerke konstruiert, Informationen weitergegeben etc. – kanalisiert durch unsere Moderatoren im stilvollen Ambiente unserer beiden Scheunen. Alle Kurse werden selbstverständlich auch als Zertifikatskurse angeboten: Innerhalb eines Zeitraums von neun Monaten finden zwei Prüfungen statt, von denen eine (je nach Level) eine Präsentation sein kann. Nach erfolgreicher Teilnahme erhält der Teilnehmer ein Zertifikat. Wir orientieren uns am Europäischen Referenzrahmen (European Frame of Reference).

Angebot

Wünschen Sie ein Angebot oder Beratung? Dann schreiben Sie uns hier.